Leureko AG
De grüeni Leu isch los

Vergärung

Unter dem Begriff Vergärung versteht man den Abbau von biogenem Material durch Mikroorganismen in Abwesenheit von Sauerstoff, d.h. unter anaeroben Bedingungen. Es handelt sich um einen mehrstufigen biologischen Prozess, bei dem mehrere Bakteriengruppen sehr eng zusammen arbeiten. (ähnliche Verfahren werden z.B. bei der Abwasserbehandlung auf Kläranlagen genutzt).

Bei der Vergärung von Biomasse entsteht ein Biogas, welches zu

  • ca. 60%-65% Methan,
  • ca. 30%-35% Kohlendioxid
  • ca. 5% Wasser, Stickstoff, Wasserstoff, Sauerstoff sowie Schwefelwasserstoff besteht und das Methan zur energetischen Verwertung genutzt werden kann.

Methangas ist eine Energieform, die seit Urzeiten existiert, sei es durch Vergärung im Naturkreislauf oder im Verdauungstrakt lebender Wesen. Immer sind daran Mikrobakterien beteiligt, welche durch ihre Gefrässigkeit natürliche Produkte – Biomasse auflösen – umsetzen und dabei in einem komplizierten biologischen Verfahren Biogas bzw. Methangas produzieren.

Die Vorraussetzungen für den Vergärungsprozess sind:

  • Feuchte organische Biomasse
  • Wärme
  • Dunkelheit
  • Sauerstoffarmes Millieu
weitere Informationen zur Vergärung finden Sie unter der Internetseite der Biopower Nordwestschweiz.

Kontaktdaten

Leureko AG
Baslerstrasse 14
CH - 5080 Laufenburg

Tel: +41 (0)62 874 00 84
Fax: +41 (0)62 874 01 48
info@leureko.ch
Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Ausserdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden